Drucken

Durchpressungen / Durchörterungen

Bei der Verlegung der verschiedenen Ver- und Entsorgungssysteme stehen häufig Kreuzungen von Verkehrswegen, Gewässern, Bahngleisen und anderen Hindernisse an. Mit unseren Pressbohranlagen kann diese Aufgabe ohne Beeinträchtigung des laufenden Verkehrs bis zu einem Rohrdurchmesser von 800mm und einer Länge von bis zu 50 m erledigt werden. Das Pressbohrenverfahren stellt ein horizontales rotierendes Erdbohrverfahren zur Verlegung von Rohren (Stahl, Beton etc.) dar. Der sogenannte Schneidekopf ist mit einer Endlosschnecke verbunden und befördert somit das Erdreich erschütterungsarm nach hinten in die Startgrube. Unser Fachpersonal ist herbei auch auf die neuesten Anforderungen der Deutschen Bahn geschult. Gerne lösen wir Ihnen Ihre Kreuzungsaufgabe, sprechen Sie uns an.

×