Wir schaffen dauerhafte Verbindungen...

Tiefbau

Rohrleitungsbau

Rohrleitungsbau

weitere Informationen
robot

Anlagenbau

Industrierohrbau

Industrierohrbau

weitere Informationen
schweissen

Schweißtechnik

Schweißtechnik

weitere Informationen

Unser FAQ

Du hast Fragen oder möchtest einfach mehr über unsere Aufgabengebiete erfahren? Dann bist du hier genau richtig. Wir haben oft gefragte Fragen zusammengesucht und euch beantwortet, damit ihr über alles bescheid wisst.

Der Tiefbau befasst sich mit der Planung und Errichtung aller Gewerken, die unterhalb, oder auf der Erdoberfläche gebaut werden. So zum Beispiel Brücken, Fundamenten oder dem Kellerbau. Damit ist der Tiefbau das Gegenteil des Hochbaus, der alle Gewerke oberhalb der Geländelinie beinhaltet.

Zum Tiefbau zählen eine Vielzahl von Teilgebieten. Unter anderem diese:

 

  • Straßenbau/Verkehrswegebau (Auch Straßen, Eisenbahnbau und Verkehrswasserbau/Kanalbau gehören zum Tiefbau)
  • Erdarbeiten (Aushub von Baugruben oder Landschaftsbau)
  • Kanalbau (Der Kanalbau umfasst sowohl geschlossene Abwassersysteme als auch den Rohrleitungsbau)
 

Tiefbauarbeiten erfordern eine hohe Menge an Fachwissen. Für die aufwendigen Arbeiten sind sorgfältige Planung und schweres Gerät von Nöten. Janssen Rohrleitungsbau hat sich dieses Wissen in über 50 traditionsreichen Jahren angeeignet und steht dir bei deinem Projekt gerne zur Seite.

Im Rahmen des Rohrleitungsbaus fallen zwangsläufig immer wieder Erdarbeiten oder Straßenbauarbeiten an, die wir zusätzlich übernehmen und bearbeiten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore

et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur. Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

Im Rohrleitungsbau gibt es im Wesentlichen drei unterschiedliche Methoden. Dabei hat jede Methode seine Vor- und seine Nachteile.

Das Press-Bohr-Verfahren ist ein lang erprobtes und relativ simples Verfahren, um Rohrleitung gerade zu verlegen. Dabei wird zunächst ein Schutzrohr durch den Boden gepresst, welches im Falle eines Rohrbruches ein Austreten der Medien verhindern soll. Anschließend wird dieses Schutzrohr ausgebohrt, damit im letzten Schritt das richtige Rohr seinen Platz finden kann. Das Press-Bohr-Verfahren benötigt vergleichsweise wenig Platz und ist dadurch gerade auf kleineren Baustellen ideal.

Beim Horizontalbohrverfahren lässt sich die Rohrleitung nicht nur gerade verlegen, sondern durch sein flexibles Bohrgestänge auch um Ecken führen. Dabei wird eine sogenannte Stützflüssigkeit in den Bohrtunnel gespritzt, damit das Erdreich nicht direkt wieder zusammensackt. Die Dokumentation beim Horizontalbohrverfahren ist durch die Dreidimensionalität wesentlich schwieriger und nicht ganz so einfach nachzuvollziehen wie beim Press-Bohr-Verfahren.

Als letztes der drei Hauptverfahren gibt es das Dynamische Rammverfahren. Dabei wird die Rohrleitung sektionsweise durch das Erdreich gerammt. Bei dieser nicht steuerbaren Methode lässt sich längere Rohrleitungen als beim Press-Bohr-Verfahren verlegen. Allerdings wird das Erdreich und die Umwelt durch das ständige Rammen wesentlich stärker beansprucht.

Der Anlagenbau ist ein wichtiges Standbein für die deutsche Wirtschaft und sorgt für viele Arbeitsplätze. Im Anlagenbau werden technische Anlagen angefertigt und montiert, welche für einen reibungslosen und automatisierten Ablauf komplexer Arbeitsschritte verwendet werden sollen

Hauptsächlich kümmern wir uns um die Anlagen und die Medieninstallationen bei den größten Automobilherstellern der Welt und sind europaweit tätig. Dabei finden wir immer wieder individuelle Lösungen und passen uns und unsere Rohrleitungssysteme immer an die örtlichen Begebenheiten an.

Beim Industrierohrbau werden industrielle Anlagen verrohrt und angeschlossen. Dabei ist es wichtig die Beschaffenheit und die Eigenschaften des Systems zu berücksichtigen und die Rohrmaterialien auf das entsprechende Einsatzgebiet anzupassen.

Anders als beim konventionellem Rohrbau werden die Rohrleitungen beim Industrierohrbau nicht erdverlegt, sondern befinden sich immer oberirdisch. Das hat den einfachen Grund, dass der Zugang wesentlich leichter ist und die Anlagen bei einer Veränderung leichter anzupassen sind.

Außerdem werden meistens kleinere Rohre verlegt, dafür aber wesentlich mehr.

Ziel des Schweißens ist es, eine dauerhafte Verbindung zwischen zwei Objekten zu schaffen.

Dabei ist es wichtig, dass jedes Material unterschiedlich beschaffen ist. So wird abhängig von den Eigenschaften oder der Legierung des Materials eine andere Schweißtechnik verwendet.

  • WIG-Schweißen (Wolfram-Inertgasschweißen)
 
  • Lichtbogenhandschweißen (E-Schweißen)
 
  • MAG-Schweißen (Metall-Aktivgasschweißen)

 

  • PEHD-Schweißverfahren

Tiefbau

Rohrleitungsbau

Rohrleitungsbau

weitere Informationen
robot

Anlagenbau

Industrierohrbau

Industrierohrbau

weitere Informationen
schweissen

Schweißtechnik

Schweißtechnik

weitere Informationen

Wir stellen alles selbst her!

Kontakt

Wir kümmern uns
um dein Anliegen

Janssen GmbH & Co.KG

Tief- und Rohrleitungsbau
Anlagen- und Industriebau

Kontakt